An(ge)dacht 2013

Augenblick mal

Liebe Leserin, lieber Leser, Ende Oktober durfte ich mit einer Pilgergruppe im Heiligen Land wandernd unterwegs sein und bin noch voller Eindrücke. Ein wunderbares und gastfreundliches Land. Reich an Sonne und Natur. Kilometerlange Strände, Bergland, Wüste mit üppigen Oasen und fruchtbare Ebenen.

Weiterlesen …

Augenblick mal

Liebe Leserinnen und Leser, Fest gegen die Angst Hat es auch an Ihrer Haustür geklingelt? - Und als Sie die Tür ausgemacht haben, standen (kleine) Zauberer, Hexen, Gespenster oder gruselige Monster vor Ihnen, die "Süßes" wollten, ansonsten würde es "Saures" geben? Kein Zweifel - es war Halloween.

Weiterlesen …

Augenblick mal

Liebe Leserinnen und Leser unserer Website "Fünf kleine Worte sind es, die das Zusammenleben mit den Menschen, denen wir täglich begegnen, schöner machen können: 'Guten Morgen', 'Ja gerne', 'Es tut mir leid', 'Bitte' und 'Danke'.

Weiterlesen …

Augenblick mal

Reichtum und Armut sind lebenswichtige Themen, die unser alltägliches Leben bestimmen. Wer über Geld und Einfluss verfügt, kann sich vieles erlauben und braucht sich kaum Sorgen zu machen. Arme dagegen müssen tagtäglich mit ihrem Geld rechnen und sind oftmals auf Hilfe, Unterstützung und das Wohlwollen der (Einfluss-) Reichen angewiesen. Geld spielt in unserer Gesellschaft eine durchaus wichtige Rolle. Anderes zu meinen, wäre unsensibel, besonders der Lebenssituation der Armen gegenüber.

Weiterlesen …

Augenblick mal

Liebe Besucherinnen und Besucher der Homepage unserer Pfarrei St. Marien, im September feiert die Kirche gleich drei Marienfeste: Die Feste Mariä Geburt und Mariä Namen und das Gedächtnis der Schmerzen Mariens. Als Pfarrgemeinde und als Wallfahrtsort sind wir eng mit Maria verbunden.

Weiterlesen …

Augenblick mal

Liebe Leserinnen und Leser unserer Website, viele Sendungen im Fernsehen zeigen uns fast inflationär die Streitereien von Menschen in ihrem Alltag, von Mobbing und von Problemen, die Menschen miteinander haben, weil sie nicht frei von Vorurteilen sind. Diese Seiten des Lebens von uns garantieren die erforderlichen Quoten.

Weiterlesen …

Augenblick mal

iebe Leserin, lieber Leser. Etwas in Bildern und Symbolen auszudrücken, sagt viel aus, mehr als trockene Sätze. Ob jemand z. B. flatterhaft genannt wird wie ein Schmetterling oder aber fest verwurzelt wie ein Baum, sagt viel aus über Beständigkeit und Zuverlässigkeit bei der Arbeit oder bei Beziehungen. Der Baum eignet sich hervorragend als Symbol für den Menschen. Wir nennen jemand einen baumlangen Kerl, lassen ihn an beliebten Orten Wurzeln schlagen, entdecken, dass sein Stammbaum berühmte Größen aufweist oder lassen Kinder „Bäumchen, Bäumchen wechsle dich“ spielen.

Weiterlesen …

Augenblick mal

Liebe Leserin, lieber Leser, durch alltägliche Dinge und besondere Erlebnisse zu Gott zu finden, ist eine uralte christliche Tradition. Viele große Heilige lehren uns, dass alles, was da ist, auf Gott hinweist und ihn verherrlicht. Diese Erfahrung kann auch ich machen, gerade jetzt im Sommer, wenn ich mich auf die Zeilen dieses Gebetes aus Südafrika einlassen kann.

Weiterlesen …