Die Kleiderstube zieht um

Vier Jahre lang verkaufte das Team der Kleiderstube Kleidung und Schuhe vom Ladenlokal an der Bahnhofstraße aus. Nun steht wieder ein Umzug an, denn die Räumlichkeiten zwischen Markt und Bahnhof werden künftig anderweitig genutzt. Die Kleiderstube zieht zur Münsterstraße 28 um, schräg gegenüber der Bäckerei Schmitz.

In der kommenden Woche erfolgt der Umzug. Eine Menge Arbeit ist bis zum offiziellen Eröffnungstermin – der voraussichtlich Mitte März stattfinden soll – noch zu tun. Am neuen Standort steht der Kleiderstube mehr Verkaufsfläche und mehr Lagerraum als bisher zur Verfügung. Vorteilhaft sei auch, dass die Warenannahme über den Knickenberg-Parkplatz erfolgen könne, so das Team.

Die Kleiderstube ist auf Kleiderspenden angewiesen, das betonte die Teamleiterin Christa Mohnke. Gespendete Kleidung oder Schuhe, die nicht den Ansprüchen für eine Weitergabe genügen, werden übrigens an den Malteser Hilfsdienst weitergeleitet.

Der Erlös aus dem Verkauf der gebrauchten Sachen, es wird eine kleine Gebühr erhoben, wird gemeinnützigen Projekten und Organisationen gespendet.

Zurück