Kreuzweg aus der St.-Johannes-Kirche nun in Herzfeld

Liebe Mitchristen in Telgte,

Herzfeld verbindet mit Telgte die Tatsache, ein Wallfahrtsort mit großer Tradition zu sein. Darüber hinaus gibt es künftig eine sichtbare Verknüpfung beider Orte.

Als ich vor rund vier Jahren Pfarrer in Herzfeld wurde, gab es hier bereits erste Überlegungen, einen in die Jahre gekommenen Außenkreuzweg zu erneuern. Ich erinnerte mich daran, dass in der profanierten St.-Johannes-Kirche, die einst meine Heimatpfarrkirche war, ein Kreuzweg des Künstlers Hans Dinnendahl gehangen hatte. Dieser war im Rahmen des Umbaus abgehängt und eingelagert worden.

Die Bronzeplatten schienen mir geradezu ideal für unser Vorhaben zu sein. So fragte ich bei Propst Langenfeld an – und schon bald wurde uns die freudige Mitteilung gemacht, dass uns nach einem Beschluss des Kirchenvorstands von St. Marien dieser Kreuzweg schenkweise überlassen werde. Dafür sind wir unendlich dankbar, denn dies hat uns die Umsetzung eines solch großen Projekts sehr erleichtert. Und wie schön ist es, dass der Kreuzweg jetzt wieder seinem eigentlichen Zweck dient – nämlich uns Menschen vor Augen zu führen, was Jesus Christus durch sein Leiden und sein Sterben für uns erwirkt hat.

Nun ist unser neuer Kreuzweg hier im Sommer 2019 aufgebaut worden. Die Bronzereliefs sind in aus Stein gefertigte Stelen eingearbeitet worden. So möchte ich zum einen meiner Heimatpfarrei auch im Namen der Kirchengemeinde St. Ida in Herzfeld ein ganz herzliches Wort des Dankes für die großzügige Unterstützung aussprechen. Zum anderen würde es mich freuen, wenn sich auch der ein oder andere Telgter auf den Weg machen würde, um an der offiziellen Einweihung des Kreuzwegs teilzunehmen. Am Sonntag, den 8. September 2019 feiert Weihbischof Rolf Lohmann zunächst um 10.30 Uhr ein Pontifikalamt in der St.-Ida-Basilika, anschließend ziehen wir in Prozession zur ersten Station des Kreuzwegs, den Weihbischof Lohmann dann einweihen wird.

Mit herzlichen Grüßen aus Herzfeld in meine Heimatstadt!

Im Gebet verbunden,

Ihr Jochen Kosmann, Pfr.

Zurück