Die Pfarrwallfahrt fällt nicht aus! Wir machen uns anders, aber gemeinsam auf den Weg!

In diesem Jahr fällt leider vieles aus, was wir als Kirchengemeinde gemeinsam erleben und feiern können. Auch die jährliche Pfarrwallfahrt, die uns in den letzten zwei Jahren nach Vinnenberg geführt hat, findet in diesem Jahr nicht in der üblichen Form statt. Aber wir haben ein Konzept entwickelt, das es uns erlaubt, trotz Corona eine andere Pfarrwallfahrt durchzuführen.

So werden wir uns am 26. September 2020 gemeinsam auf den Weg machen – nur eben nicht „zusammen“! Jung und Alt, Familien, Freunde und Einzelpersonen (max. 10 Personen in einer Gruppe) sind herzlich eingeladen, mit dem Fahrrad eine „Tour rund um Telgte“ zu fahren! Wir haben eine Rundstrecke ausgearbeitet, die überwiegend über ruhige Wirtschaftswege und Straßen führt. Je nach Startpunkt ist sie zwischen 17 und 26 km lang. Auf dieser Strecke liegen drei Stationen, die jeweils zu unserem diesjährigen Wallfahrtsmotto „ICH BIN WO DU BIST“ vorbereitet sind und alle Altersgruppen ansprechen:

- Station „Begegnung mit dem Wallfahrtsmotto in Text und Lied“

- Station „Bibelerzählen, Bilder und Rätsel“

- Station „Lichter und Kerzen gestalten“

Die Stationen sind teilweise überdacht und mit WC ausgestattet. Sie bieten wie die gesamte Wegstrecke schöne Möglichkeiten für ein individuelles Picknick. Bitte bringen Sie sich Getränke und sonstige Verpflegung sowie ggf eine Picknickdecke selbst mit. Außerdem benötigen Sie einen Stift für die Stationen. Denken Sie bitte auch an einen Mund- Nasenschutz, falls es zu Situationen kommt, in denen Sie den Mindestabstand nicht einhalten können!

Drei verschiedene Startpunkte sind möglich: An der der Kraftfahrerkapelle St. Christophorus in Raestrup, an der Kirche Ss. Cornelius und Cypranius in Westbevern und an der Gnadenkapelle in Telgte. Dort erhalten die Wallfahrer zwischen 12:30 und 15:00 Uhr den Pilgersegen sowie Infos zur Radstrecke und zum Programm. Von jedem Startpunkt aus führt ein Weg zum Rundkurs rund um Telgte. Es gibt keine vorgeschriebene Reihenfolge der Stationen, so dass Sie den Rundkurs an der für Sie passenden Stelle beginnen können.

Natürlich müssen wir alle sehr darauf achten, dass wir in dieser Zeit den nötigen Abstand einhalten und es nicht zu großen Menschenansammlungen kommt. Deshalb gibt es ein „Zeitfenster“ und keinen gemeinsamen Zeitpunkt für den Start. Jeder Wallfahrer/in kann entscheiden, wann sie / er beginnt und in welcher Richtung die Rundtour gefahren wird. Unterwegs wird es mit dem Fahrrad bestimmt viele Begegnungen mit anderen Gemeindemitgliedern geben! Die Fahrräder werden mit Bändern farblich markiert sein und sind somit gut zu erkennen. Ein Lachen, ein Klingeln, ein Zuwinken – es gibt auch in Zeiten von Corona viele Möglichkeiten, sich herzlichen zu grüßen und wahrzunehmen. An den Stationen achten Sie bitte besonders darauf, dass der nötige Abstand eingehalten wird!

Den Abschluss der Rundtour bildet ein Gottesdienst „OpenAir“ auf der Planwiese im Bereich Dümmert um 17:00 Uhr, zu dem wir alle WallfahrerInnen, aber natürlich auch die gesamte Gemeinde herzlich einladen! Weil wir nicht für alle einen Sitzplatz bereitstellen können, sind selbst mitgebrachte Picknickdecken oder –kissen herzlich willkommen. Bei Regen findet der Gottesdienst in der Kirche St. Clemens statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Wir freuen uns über alle, die sich auf den Weg machen.

 

Zurück